„Das Internet in Wahlkämpfen“ als kostenloses E-Book in einer Lizenzausgabe der Konrad-Adenauer-Stiftung

Anfang des Jahres erschien das von Andreas Jungherr und Harald Schoen geschriebene Buch Das Internet in Wahlkämpfen: Konzepte, Wirkungen und Kampagnenfunktionen bei Springer VS. Inzwischen bietet die Konrad-Adenauer-Stiftung auf ihrer Webseite eine kostenlose Lizenzausgabe des Buches als E-Book an. Natürlich kann man aber die Springer VS Ausgabe auch weiterhin als Buch bestellen.

In dem Buch wird ein konzentrierter Überblick über die aktuelle wissenschaftliche Literatur zur Rolle des Internets in Wahlkämpfen gegeben. Zunächst erfolgt eine Übersicht über die politische Ideengeschichte des Internets: Welche Effekte des Internets auf Politik, Parteien und politische Partizipation erwarten wir? Welche Mechanismen liegen diesen erwarteten Effekten zu Grunde? Darauf folgend werden empirische Studien vorgestellt, die untersuchen, wer das Internet tatsächlich nutzt, um sich politisch zu informieren oder politisch zu beteiligen. Im  letzten inhaltlichen Kapitel wir abschließend die Literatur vorgestellt, die sich mit der Nutzung des Internets in politischen Kampagnen in den USA und Deutschland befasst.

Ziel des Buches ist, die aktuelle internationale Literatur zu diesem Thema aufzuarbeiten, so dass auch in Deutschland die Diskussion zur Rolle des Internets in Kampagnen endlich darüber hinausgeht welcher Politiker wie authentisch Facebook nutzt und wieviele Follower er auf Twitter hat.

Das Buch wurde in der NZZ am Sonntag und auf politik-digital.de besprochen.

E-Book: Das Internet in Wahlkämpfen [pdf]
E-Book: Das Internet in Wahlkämpfen [epub]
E-Book: Das Internet in Wahlkämpfen [mobi]